Regina Hantke

Regina Hantke ist verheiratet und hat zwei erwachsen Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Sie arbeitet als Pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Nordenhamer Apotheke. In ihrer Freizeit liest sie leidenschaftlich gerne, fährt Fahrrad (mal eben von Rodenkirchen nach Frankreich usw.) und Inliner. Wenn Regina im Winter nicht gerade Theater spielt , fährt sie mit ihrem Ehemann Gerd gerne Ski.

Seit der Gründung der Niederdeutschen Bühne Nordenham ist sie als aktives Mitglied dabei und hat während dieser Zeit in diversen Stücken mitgespielt, z.B. „Der möblierte Herr“, „Rut ut de Puschen“, Fischerstraat 15″,  als Frau vom Bürgermeister im „Aantenkrieg“ oder in „Swanensee in Stützstrümp“.

Ihre erste Regie führte sie 1994 bei dem Einakter „Een Buddel för Anna“ anläßlich einer Feier des Rüstringer Heimatbundes. „Medewatt“ war ihr erster Dreiakter und sie hatte dementsprechendes Lampenfieber.