Dieter Ehlers

Dieter Ehlers wurde am 30. März 1933 in Varel geboren und wuchs dort auch auf. Er machte sein Abitur und absolvierte eine Gärtnerlehre in Oldenburg. Anschließend begann er eine Ausbildung als Schauspieler an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Er bekam Engagements am Kleinen Theater in Uelzen, am Fränkischen Theater in Stöckach und am Stadttheater in Gießen. Er war freier Mitarbeiter beim NDR als Sprecher und Fernsehjournalist. Danach 6 Jahre Programmgestalter, Produzent, Moderator, Regisseur von plattdeutschen Hörspielen und Autor der Abt. Heimatfunk von Radio Bremen; von 1969 – 1975 Schauspieler und Regie-Assistent bei Boy Gobert am Thalia Theater in Hamburg. Seitdem war er freischaffender Schauspieler und Regisseur am Fränkischen Theater in Massbach, an der Komödie in Kassel, am Theater am Fürstenhof und Theater an der Holstenstraße in Hamburg, am Intimen Theater in Berlin, sowie in den letzten 12 Jahren überwiegend an den Westfälischen Kammerspielen in Paderborn mit insgesamt 35 Inszenierungen. Darüber hinaus: am Ernst-Waldau Theater in Bremen Inszenierungen plattdt. Theaterstücke. Nebenher studierte Dieter Ehlers Germanistik und Literaturwissenschaften mit Schwerpunkt Niederdeutsch an der Uni Hamburg und produzierte über 50 Schulfunk-Sendungen beim NDR in Hamburg. Er war Herausgeber von Anekdoten, Erzählungen und Theaterstücken aus dem Nachlaß von Alma Rogge und von 1987 bis 1993 Redakteur des Plattdüütschen Klenner in Oldenburg. Neben Forschungsarbeiten und Vorträgen über niederdt. Literatur hielt er über 70 Rezitations-Abende in plattdeutsch. Ab dem 1. November 1993 war er Rentner, um das alles auch weiterhin tun zu können.

Dieter Ehlers verstarb viel zu früh im Alter von 67 Jahren am 22.02.2001